Wie entsorgt man Schmerzpflaster?

Wie entsorgt man Schmerzpflaster?

Zur Bek?mpfung starker Schmerzen kann der Arzt Stoffe aus der Gruppe der Opioide verordnen. Bei der Gabe als Pflaster dringt der Wirkstoff nach und nach durch die Haut. Je nach Pr?parat muss der Patient das Pflaster alle drei oder vier Tage oder auch w?chentlich wechseln. Doch wohin mit verbrauchten Pflastern?
Grunds?tzlich k?nnen gebrauchte Schmerzpflaster nach R?cksprache mit der Apotheke ?ber den Hausm?ll entsorgt werden. Das Pflaster enth?lt jedoch auch nach der Anwendung noch betr?chtliche Mengen an Wirkstoff, die f?r kleine Kinder gef?hrlich werden k?nnen. Daher sollten Sie es in der Mitte falten, bevor Sie es wegwerfen.

?
13.06.2017, Bildnachweis: Thinkstock/iStock

Thinkstock/iStock

Die Apotheke im Globus Forchheim – Ihre Service-Apotheke mit Bestell- und Lieferservice für den ganzen Landkreis Forchheim.